Archiv der Kategorie: Werbung

Komm in die Werbung *UPDATE*

*UPDATE*

Wir haben gewonnen! Auch, wenn es nicht nur positive Stimmen zum w&v-Wettbewerb gab: Wir freuen uns sehr über den ersten Platz. Vielen Dank für eure Votes und das positive Feedback!

„Der W&V-Kreativ-Wettbewerb „Komm in die Werbung“ ist beendet. 6573 Leser haben zwei Wochen lang bei einer Online-Abstimmung 44 Arbeiten bewertet. Mehr als 150 Einzelarbeiten waren eingereicht worden. Gewonnen hat ein Team aus Ratingen. Diese Siegerarbeit wird nun auf www.wuv.de geschaltet und dazu auch noch im Handelsblatt präsentiert.“

*UPDATE ENDE*

Phil ist ein guter Freund von mir. Mit ihm spiele ich zusammen in ‚ner ziemlich netten Band, wenn auch momentan nicht so aktiv. Außerdem studiert Phil Journalismus und PR, steht kurz vor der Bachelor-Arbeit und macht gerade ein Praktikum als Werbetexter in einer Düsseldorfer Agentur. Er macht also auch „was mit Medien“. Vor etwa einem Monat kam Phil auf mich zu und erzählte mir von diesem Wettbewerb. Aufgabe war es, dem „kreativ ambitionierten Nachwuchs Lust und Mut zu machen, in die Werbung einzusteigen.“

Jetzt muss man wissen: Ich arbeite nicht in der Werbebranche, ich habe keine Ahnung wie es da abgeht und wie man das irgendjemandem schmackhaft machen könnte. Aber: Ich hatte Lust auf ein Filmprojekt und auf die Zusammenarbeit mit Phil. Nach einem ersten Treffen hatten wir in etwa die gleiche Vorstellung, von dem, was wir machen wollten und ein grobes Konzept für die Umsetzung. Eins war aber relativ schnell klar: Alleine können wir das nicht stemmen. Als Kameramann und Cutter haben wir also noch meinen Bruder ins Boot geholt. Er konnte durch ein Praktikum bei einem Duisburger Fernsehsender eine Sony EX1 inklusive Richtmikrofon und Tonangel leihen und wusste auch, wie man damit umgeht. Zusätzlich hat uns Björn beim Filmen mit seiner 5D unterstützt. Sandra & Jeanny haben sich um den Ton, Requisiten sowie das ganze Drumherum gekümmert. Letztendlich wurde aus dem Zwei-Mann-Projekt also so etwas wie ein richtiges Produktions-Team.

Lange Rede, kurzer Sinn: Dabei rausgekommen ist folgender Werbespot. Wenn er euch gefällt, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr hier für ihn abstimmt.

Veröffentlicht unter Film, Persönliches, Projekte, Werbung | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Tilt-Shift trifft auf Modelleisenbahnen

Dass man sich auch noch kreativ mit Tilt-Shift auseinandersetzen kann, zeigt die französische Agentur W Atjust mit ihrem Spot für das ebenfalls französische Schienenverkehrsunternehmen Réseau Ferré de France (RFF).

Hier werden Tilt-Shift-Aufnahmen mit echten Miniaturaufnahmen kombiniert. Das Ergebnis ist ein beeindruckend unwirklicher und schön anzusehender Spot.

Im Making-Off sieht man unter anderem, wie das mit dem Hochspannungsmast funktioniert:

(via)

Veröffentlicht unter Film, Werbung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Umgeben von riesigen Skorpionen und menschenfressenden Krokodilen

Ja, das am Anfang ist Jack Black!

Veröffentlicht unter Werbung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Logo-Marathon in Düsseldorf

Es gibt ja zahlreiche CrowdsourcingPlattformen, auf denen man für wenig Geld das eigene Firmenlogo gestalten lassen kann. Viele professionelle Designer sehen solche Plattformen aber eher skeptisch. Die Masse der teilnehmenden „Hobby-Designer“ drückt auf den Preis und die Qualität. Das Risiko, für die Tonne zu arbeiten, ist groß.

Dass aber auch auf Basis von Spontaneität und Intuition in kurzer Zeit hochwertige Ergebnisse entstehen können, wollen 25 Studenten des Fachbereichs Design der FH Düsseldorf unter der Leitung von Prof. Holger Jacobs (MindDesign) zeigen:

Ein Marathonläufer braucht für die 42 Kilometer eines Marathons durchschnittlich vier Stunden, also circa sechs Minuten pro zurückgelegtem Kilometer. Entsprechend dieser Idee skizzieren 25 Studenten [..] alle sechs Minuten ein neues Logo.

Die Aktion scheint in ähnlicher Form schon einmal stattgefunden zu haben, und die Ergebnisse können sich zumindest aus gestalterischer Sicht sehen lassen. Jeder, der sich gratis ein neues Logo designen lassen will, sollte also morgen (25. Juni 2011) um 11 Uhr am Schadowplatz aufkreuzen. Ich würde mir das ja gerne auch mal ansehen, werde aber vermutlich nicht dazu kommen. Sollte jemand hingehen, dann bitte in den Kommentaren berichten.

Weitere Infos und Fotos vom letzten Marathon gibt’s auf logomarathon.de.

(via)

Veröffentlicht unter Aktuelles, Design und Kunst, Werbung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Sprinter bewirbt sich um einen Job

Idee und Umsetzung sind einfach super.

Auf sprinterbewerbung.de kann man sich übrigens tatsächlich mit „Hermes“ einloggen.

(via)

Veröffentlicht unter Werbung | Hinterlasse einen Kommentar

Ich glaube, es hackt

Die Werbeagentur Jung von Matt hat „Wir sind Helden“ gefragt, ob sie für die BILD werben möchte. Ihr kennt die Kampagne, in der „Prominente“ Ihre „ungeschönte Meinung“ über die BILD kundtun. Judith Holofernes hat das „Angebot“ im Namen der Band abgelehnt, in einem offenen Brief im Band-Blog:

„[..] Das Problem dabei: ich hab wahrscheinlich mit der Hälfte von euch studiert, und ich weiß, dass ihr im ersten Semester lernt, dass das Medium die Botschaft ist. Oder, noch mal anders gesagt, dass es kein “Gutes im Schlechten” gibt. Das heißt: ich weiß, dass ihr wisst, und ich weiß, dass ihr drauf scheißt.

Die BILD -Zeitung ist kein augenzwinkernd zu betrachtendes Trash -Kulturgut und kein harmloses “Guilty Pleasure” für wohlfrisierte Aufstreber, keine witzige soziale Referenz und kein Lifestyle -Zitat. Und schon gar nicht ist die Bild -Zeitung das, als was ihr sie verkaufen wollt: Hassgeliebtes, aber weitestgehend harmloses Inventar eines eigentlich viel schlaueren Deutschlands. [..]“

Die ganze Geschichte gibt’s bei off the record.

Update 14:55 Uhr:

So wars wirklich.

Veröffentlicht unter Musik, Werbung | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Nochmal was zum Thema Adbusting in Köln

Ich hatte ja vor kurzem ‚ne Kölner Variante von Adbusting. Das hier hab ich vor einiger Zeit in der U-Bahn gesehen. Hat da jemand zufällig entdeckt, dass sich unter dem Fitness-Ding ‚ne Telekom-Werbung verbirgt? Sehr passend jedenfalls.

Veröffentlicht unter Werbung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar