Archiv der Kategorie: Reisen

Kroatien: Nationalpark Krka, Dubrovnik, Orašac

Ich war mal wieder in Kroatien und habe ein paar Bilder mitgebracht. Das erste ist am frühen Morgen auf einer Autobahnraststätte, irgendwo in Österreich, entstanden.

 

Die ersten zwei Tage verbrachten wir in Zadar, von wo aus wir zum Nationalpark Krka (spricht man „Kirka“ aus) gefahren sind. Wasserfälle, Schildkröten, Fische, Natur – einfach unfassbar schön!

 

Von da aus ging es dann weiter nach Orašac bei Dubrovnik. Wir waren jetzt zum dritten mal in der Villa Aquarius. (Fotos vom letzten mal gibt’s hier). Der Blick vom Balkon unseres Apartments war ein Traum.

 

Das letzte Bild ist eine Langzeitbelichtung und nachts auf den Bergen bei Dubrovnik entstanden. Man kann da relativ entspannt mit einer Seilbahn hochfahren. Das lässt sich die Stadt natürlich gut bezahlen (etwa 15 €), aber es lohnt sich.

Veröffentlicht unter Fotografie, Persönliches, Reisen | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Trip of a lifetime

Evan Faulkenberry hat das Pech, auf einer Insel mitten im Atlantik zu leben, die über 1000 km vom Festland entfernt liegt. Die Bewohner müssen Regenwasser in Zisternen sammeln, da es auf der Insel keine Flüsse gibt, die sie mit Trinkwasser versorgen könnten [1]. Ziemlich beschissene Ausgangssituation, könnte man meinen. Aber man muss halt das Beste daraus machen. Hat Evan sich auch gedacht und kurzerhand ein paar Freunde zu sich nach Bermuda eingeladen. Was dann passiert ist, kann man im folgenden Video sehen. Ich bin so neidisch!

Quellen: [1] http://de.wikipedia.org/wiki/Bermuda#Geographie

(via whudat)

Veröffentlicht unter Reisen, Video | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Mallorca: Capdepera, Cala Rajada, Cap de Formentor

Von Ende Juni bis Anfang Juli war ich für zehn Tage auf Mallorca. Wir mieteten eine nette Finca in der Nähe von Capdepera und verbrachten die ersten Tage bei 38° im Pool. Es war einfach zu heiß, um sich außerhalb des Wassers zu bewegen. Die zweite Hälfte wurde es dann etwas kühler, also fuhren wir rum. Zum Beispiel nach Cala Rajada, Formentor, Sóller, Palma und Santa Ponça.  Jetzt schon mal „Sorry“ für das Foto. Man wird da irgendwie automatisch zum Paparazzo.

Mein Fazit: Cala Rajada ist besser als sein Ruf. Man kann da unheimlich gut essen, trinken und Pool-Spielzeug kaufen. Besonders gut waren die Tapas im Euforia. Auch wenn jeder Reiseführer was anderes behauptet, Es Trenc kann man sich sparen. Viel zu voll und dafür zu teuer. Unbedingt mitnehmen sollte man den Aussichtspunkt Richtung Cap de Formentor. Der Ausblick lohnt. Polfilter mitnehmen lohnt auch! Sóller mit historischer Straßenbahn kann man machen, hat mich jetzt aber auch nicht umgehauen. Die Altstadt von Palma ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Etwas gruselig war nur die Anwesenheit eines US-Flugzeugträgers direkt vor den Toren der Stadt.

Veröffentlicht unter Fotografie, Persönliches, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 5 Kommentare

From London to Iceland

Und schon wieder Timelapse. Der Fotograf Nate Bolt hat seinen Trip nach Island in ca. 52.000 Fotos festgehalten. Aus einer Auswahl von 3.000 Fotos hat er dann diesen tollen zweiminütigen Clip gezaubert. Wie immer: Gucken in HD und groß!

Und hier die lange Version, bestehend aus 46.000 Fotos:

(via)

Veröffentlicht unter Film, Reisen | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

5 Tage Amsterdam

Sascha und ich waren vom 22. – 27. April in Amsterdam auf der Usability Week. Das ist eine einwöchige Veranstaltung mit ganztägigen Seminaren rund um die Themen Usability, Webdesign, User Experience und was da noch so mit reinspielt.

Nach den Vorträgen haben wir jeden Abend in Coco’s Outback Bar abgehangen hatten wir ein bisschen Zeit uns die Stadt anzusehen. Wie nicht anders zu erwarten, war das Wetter eher so mittel. Ein paar Fotos konnte ich im Vorbeigehen aber dennoch schießen. Und ja: Die Bar kann man empfehlen.

Veröffentlicht unter Persönliches, Reisen | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

In Hamburg müsste man wohnen

Dass ich meine Freizeit ziemlich gerne in Hamburg verbringe, ist ja kein Geheimnis. Aber gerade jetzt finde ich es super schade, dass ich nicht da sein kann. Warum? Darum:

Die Fotos stammen von Paddy (Hochzeitsfotograf aus Hamburg). Mehr davon findet ihr hier und hier in seinem Blog.

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Natur, Reisen | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare