Monatsarchive: Juli 2012

Für Fans: Der Bang Boom Bang Remix

Vor 10 Jahren habe ich Bang Boom Bang fast jedes Wochenende gesehen. Der grüne Taunus aus dem Film ist seinerzeit bei Ebay für ungefähr 4.500 € weggegangen und wäre ich nicht so’n armer Schlucke gewesen, hätte ich die Kohle mit Sicherheit in dieses Fahrzeug „investiert“. 2009 war ich mit ein paar Freunden beim 10-jährigen Bang Boom Bang-Jubiläum in Bochum, wo der Film im UCI-Ruhrpark in allen 14 Sälen parallel gezeigt wurde! Man stelle sich vor, wie 2400 Leute gleichzeitig „Der Porno-Wichser hat meine Olle gefickt“ mitsprechen. Ich kann wahrscheinlich noch heute jede Zeile aus dem Film auswendig und wie Christian von Spiegel Offline so schön schreibt:

„Bang Boom Bang von Peter Thorwarth ist ein kleines Wunder. Die Dialoge sind einzigartig, die Figuren unerreicht und dann ist da noch Diether Krebs, der in seiner lezten großen Rolle alle Register zieht. Wer den Film nicht kennt, der sollte das unbedingt nachholen. [..]

Und noch was: Der deutsche Film ist nicht nur Keinohrhasen und Matthias Schweighöfer in der Sommerkomödie des Jahres. Immer wenn man denkt, die hiesige Filmindustrie sei vollends in den Händen der Bratzen, kommt von irgendwo ein Absolute Giganten, ein Lammbock oder eben ein Bang Boom Bang daher. Drückt uns die Daumen.“

Von ihm stammt auch dieser wunderbare Bang Boom Bang-Remix mit einem Haufen großartiger Original-Szenen aus dem Film. Vielen Dank! Der Film wird übrigens seit dem Kinostart im August 1999 immer noch regelmäßig im UCI-Kino in Bochum gezeigt.

Quelle: Spiegel Offline

Veröffentlicht unter Film, Persönliches, Video | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Mallorca: Capdepera, Cala Rajada, Cap de Formentor

Von Ende Juni bis Anfang Juli war ich für zehn Tage auf Mallorca. Wir mieteten eine nette Finca in der Nähe von Capdepera und verbrachten die ersten Tage bei 38° im Pool. Es war einfach zu heiß, um sich außerhalb des Wassers zu bewegen. Die zweite Hälfte wurde es dann etwas kühler, also fuhren wir rum. Zum Beispiel nach Cala Rajada, Formentor, Sóller, Palma und Santa Ponça.  Jetzt schon mal „Sorry“ für das Foto. Man wird da irgendwie automatisch zum Paparazzo.

Mein Fazit: Cala Rajada ist besser als sein Ruf. Man kann da unheimlich gut essen, trinken und Pool-Spielzeug kaufen. Besonders gut waren die Tapas im Euforia. Auch wenn jeder Reiseführer was anderes behauptet, Es Trenc kann man sich sparen. Viel zu voll und dafür zu teuer. Unbedingt mitnehmen sollte man den Aussichtspunkt Richtung Cap de Formentor. Der Ausblick lohnt. Polfilter mitnehmen lohnt auch! Sóller mit historischer Straßenbahn kann man machen, hat mich jetzt aber auch nicht umgehauen. Die Altstadt von Palma ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Etwas gruselig war nur die Anwesenheit eines US-Flugzeugträgers direkt vor den Toren der Stadt.

Veröffentlicht unter Fotografie, Persönliches, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 5 Kommentare

From London to Iceland

Und schon wieder Timelapse. Der Fotograf Nate Bolt hat seinen Trip nach Island in ca. 52.000 Fotos festgehalten. Aus einer Auswahl von 3.000 Fotos hat er dann diesen tollen zweiminütigen Clip gezaubert. Wie immer: Gucken in HD und groß!

Und hier die lange Version, bestehend aus 46.000 Fotos:

(via)

Veröffentlicht unter Film, Reisen | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Motorüberholung als Timelapse-Video

YouTube-User nothinghereok hat sich bei Ebay einen Motor gekauft und ihn generalüberholt. Den gesamten Prozess inkl. Einbau ins Auto hat er in 3.000 Fotos festgehalten, daraus ein Timelapse-Video gemacht und bei YouTube reingepackt. Das klingt möglicherweise etwas langweilig, isses aber nicht. Ganz im Gegenteil.

(via Nerdcore)

Veröffentlicht unter Allgemein, Technik | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar