Komm in die Werbung *UPDATE*

*UPDATE*

Wir haben gewonnen! Auch, wenn es nicht nur positive Stimmen zum w&v-Wettbewerb gab: Wir freuen uns sehr über den ersten Platz. Vielen Dank für eure Votes und das positive Feedback!

„Der W&V-Kreativ-Wettbewerb „Komm in die Werbung“ ist beendet. 6573 Leser haben zwei Wochen lang bei einer Online-Abstimmung 44 Arbeiten bewertet. Mehr als 150 Einzelarbeiten waren eingereicht worden. Gewonnen hat ein Team aus Ratingen. Diese Siegerarbeit wird nun auf www.wuv.de geschaltet und dazu auch noch im Handelsblatt präsentiert.“

*UPDATE ENDE*

Phil ist ein guter Freund von mir. Mit ihm spiele ich zusammen in ‚ner ziemlich netten Band, wenn auch momentan nicht so aktiv. Außerdem studiert Phil Journalismus und PR, steht kurz vor der Bachelor-Arbeit und macht gerade ein Praktikum als Werbetexter in einer Düsseldorfer Agentur. Er macht also auch „was mit Medien“. Vor etwa einem Monat kam Phil auf mich zu und erzählte mir von diesem Wettbewerb. Aufgabe war es, dem „kreativ ambitionierten Nachwuchs Lust und Mut zu machen, in die Werbung einzusteigen.“

Jetzt muss man wissen: Ich arbeite nicht in der Werbebranche, ich habe keine Ahnung wie es da abgeht und wie man das irgendjemandem schmackhaft machen könnte. Aber: Ich hatte Lust auf ein Filmprojekt und auf die Zusammenarbeit mit Phil. Nach einem ersten Treffen hatten wir in etwa die gleiche Vorstellung, von dem, was wir machen wollten und ein grobes Konzept für die Umsetzung. Eins war aber relativ schnell klar: Alleine können wir das nicht stemmen. Als Kameramann und Cutter haben wir also noch meinen Bruder ins Boot geholt. Er konnte durch ein Praktikum bei einem Duisburger Fernsehsender eine Sony EX1 inklusive Richtmikrofon und Tonangel leihen und wusste auch, wie man damit umgeht. Zusätzlich hat uns Björn beim Filmen mit seiner 5D unterstützt. Sandra & Jeanny haben sich um den Ton, Requisiten sowie das ganze Drumherum gekümmert. Letztendlich wurde aus dem Zwei-Mann-Projekt also so etwas wie ein richtiges Produktions-Team.

Lange Rede, kurzer Sinn: Dabei rausgekommen ist folgender Werbespot. Wenn er euch gefällt, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr hier für ihn abstimmt.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Persönliches, Projekte, Werbung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Komm in die Werbung *UPDATE*

  1. schokopirat sagt:

    Ich weiß nicht, ob man damit wirklich irgendwen in die Werbebranche lockt; wenn man den Spot versteht, guckt man jedenfalls zu viel Werbung. Ich finde ihn trotzdem genial :D

  2. Ben sagt:

    Sehr geil! Glückwunsch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>