Monatsarchive: Juni 2011

Gitarre spielen leicht gemacht – Lesson 4

Diesmal mit swanthewhitepig:

(via)

Teil 3 gibt’s hier.

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Google+ besser wird als Facebook…

…steht in diesem Artikel im t3n-Blog. Die „Circles“ werden der Knaller!

Mit Circles können beliebig viele Personenkreise angelegt werden, innerhalb denen man dann so kommuniziert, wie man es den Teilnehmern gegenüber für angemessen hält. So könnte man sich im Personenkreis „Stammtisch“ zotige Bemerkungen an den virtuellen Kopf werfen, während man im Personenkreis „Firma“ höchst seriös über den jüngst erstandenen Chablis philosophiert. Natürlich erlaubt Circles auch die Umgehung der Kategorisierung. So entscheidet man im Rahmen der Veröffentlichung, ob die Information an alle Personen oder nur an einen oder mehrere bestimmte Circles gesendet werden soll. So würde man sich das auch bei Facebook wünschen. Dort aber wird davon ausgegangen, dass der Status eines Facebook-Friends über alle Personen homogen empfunden wird. Absurd…

Achja, wenn jemand ‚ne Invitation für uns hat, her damit!

Veröffentlicht unter Web | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

3gistdasneue56k.de

Manchmal rege ich mich über dieses mobile Internet auf. Erst macht es einen abhängig und dann lässt es uns minutenlang ein kleines, sich drehendes GIF anstarren. Aber anscheinend haben wir uns dran gewöhnt. Kam jedenfalls so rüber. Und weil das schon so lustig war, wie lustig muss das Ganze dann erst als Webseite werden? Genau! Deswegen ist soeben unser erstes „Webseitenprojekt“ online gegangen: 3gistdasneue56k.de

Ich würde mich freuen, wenn ihr den Link verbreitet. Twitter und Facebook und so, ihr kennt euch aus! Achja, es gibt auch eine Mobil-Seite! ;)

Veröffentlicht unter Aktuelles, Persönliches, Projekte, Web | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Logo-Marathon in Düsseldorf

Es gibt ja zahlreiche CrowdsourcingPlattformen, auf denen man für wenig Geld das eigene Firmenlogo gestalten lassen kann. Viele professionelle Designer sehen solche Plattformen aber eher skeptisch. Die Masse der teilnehmenden „Hobby-Designer“ drückt auf den Preis und die Qualität. Das Risiko, für die Tonne zu arbeiten, ist groß.

Dass aber auch auf Basis von Spontaneität und Intuition in kurzer Zeit hochwertige Ergebnisse entstehen können, wollen 25 Studenten des Fachbereichs Design der FH Düsseldorf unter der Leitung von Prof. Holger Jacobs (MindDesign) zeigen:

Ein Marathonläufer braucht für die 42 Kilometer eines Marathons durchschnittlich vier Stunden, also circa sechs Minuten pro zurückgelegtem Kilometer. Entsprechend dieser Idee skizzieren 25 Studenten [..] alle sechs Minuten ein neues Logo.

Die Aktion scheint in ähnlicher Form schon einmal stattgefunden zu haben, und die Ergebnisse können sich zumindest aus gestalterischer Sicht sehen lassen. Jeder, der sich gratis ein neues Logo designen lassen will, sollte also morgen (25. Juni 2011) um 11 Uhr am Schadowplatz aufkreuzen. Ich würde mir das ja gerne auch mal ansehen, werde aber vermutlich nicht dazu kommen. Sollte jemand hingehen, dann bitte in den Kommentaren berichten.

Weitere Infos und Fotos vom letzten Marathon gibt’s auf logomarathon.de.

(via)

Veröffentlicht unter Aktuelles, Design und Kunst, Werbung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Where the fuck is this?

Auf der Seite Where the fuck is this kann man Bilder hochladen, die dann jeder Besucher kommentieren und per Google Maps lokalisieren kann. Wenn ich alleine durch soup oder tumblr scrolle, sehe ich jedes Mal Hunderte phantastischer Fotos irgendwelcher Orte, bei denen leider kein Mensch dabei schreibt (und/oder weiß) wo das ist. Mit Where the fuck is this hat man die Möglichkeit, rauszukriegen, wo man seinen nächsten Urlaub verbringen wird. Oder auch nicht. Macht jedenfalls Spaß und ist voll der Zeitfresser.

Da fällt mir ein: Auch die neue Google-Bildersuche erweist sich bei so was als recht nützlich. Man zieht einfach per Drag&Drop ein beliebiges Foto auf das Suchfeld und Google sagt einem was bzw. wo bzw. wer das ist oder zeigt zumindest ähnliche Fotos. Eignet sich auch prima dazu, zu sehen, wer welche Fotos auf seiner Seite verwendet. Funktioniert (manchmal) erstaunlich gut. Z.B. so.

(via)

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie | Hinterlasse einen Kommentar

Katze mit geschlossenen Augen malen

Nach dem kotzenden Einhorn, Gilly, der Zeitzeugin, Patrick und LangweileDich.net haben Sascha und ich also auch mal Paint angeschmissen. Die Regeln sind einfach:

  • Open MS paint
  • Close your eyes
  • Draw a cat
  • Post results

Saschas Katze:

Meine Katze:

Veröffentlicht unter Design und Kunst, Persönliches, Quatsch und Kurioses | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Skateboard Stories

Gestern abend bin ich beim Durchschalten eher zufällig auf arte hängen geblieben. Da waren ein paar junge Leute, die öffentliche Plätze mit Beton an Ihre Bedürfnisse anpassten. Es waren Skater. Die sehr sehenswerte Doku über die europäische Szene kann man sich netterweise auch im Web ansehen.

Veröffentlicht unter Fernsehen, Sport | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Angewandte Grammatik

Mit Weird Al Yankovic:

(via)

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen

Und deswegen ist Nimm2 auch gar nicht für Kinder, sondern für Erwachsene. Ist klar, oder?

Der goldene Windbeutel 2011

(via)

Veröffentlicht unter Aktuelles, Quatsch und Kurioses | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Carlton Draught

Mir ist soeben vor Lachen der Kopp abgefallen! Naja, fast.

(via)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

La Vela Puerca auf Deutschland-Tour

Die Ska-Punk-Helden aus Uruguay kommen im August endlich mal wieder nach Deutschland und spielen zum Beispiel am 4.8. in Düsseldorf und am 12.8. in Köln. Also: Hingehen! Alle Termine gibt’s auf der offiziellen Seite.

(Foto: Throrll)

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Gitarre spielen leicht gemacht – Lesson 3

(via)

Teil 2 gibt’s hier.

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar